Die Action Cam für Sparfüchse
Victsing OD009B

Dem GoPro-Imitat von Victsing (Modell OD009B) entgeht mit dem 170-Grad-Weitwinkel-fisheye-Objektiv kaum etwas. Für gerade mal 50 Euro erhält man eine Actioncam mit allen wichtigen Funktionen und ordentlich Zubehör. Ob die Kamera eventuell sogar mit dem Platzhirsch GoPro mithalten kann, erfahrt ihr in diesem Praxistest.

Krass viel Zubehör

Genial ist der Lieferumfang an praktischen Extras, mit denen die Actioncam sofort startklar ist für den Outdoor-Einsatz. Es gibt jedoch ein Teil, das ihr schnell vermissen werdet, wenn ihr die Kamera fürs Klettern oder Radfahren verwendet. Die Fahrrad- und Helmbefestigung verfügen nämlich über ein Gelenk, über das ihr im gelockerten Zustand den Neigungswinkel bestimmt. Zwar könnt ihr die Schraube mittels eines Griffs wieder festziehen, aber das Drehmoment ist ohne Schraubenzieher einfach zu gering. Spätestens nach den ersten hektischen Bewegungen lockert sich die Verschraubung wieder und die Cam klappt nach vorn. Also nehmt euch auf dem ersten Trip unbedingt einen Schraubenzieher mit.

Ein weiterer Tipp: Achtet darauf, welche Klappe ihr für den Schutzbehälter verwendet. Eine Klappe verfügt über kaum auffallende Schlitze, durch die die Atmo unbehindert zum internen Mikro dringt, die andere hat keinerlei Öffnungen und ist somit wasserdicht. Durch die Gummidichtung hält die Hülle das Wasser zuverlässig fern von der Cam.

Lieferumfang
1x Sport Kamera
1x wasserdichter Behälter
1x Base
1x schützende Door(not waterproof)
1x Klemme
2x selbstklebende Mount
1x Fahrrad Stand
1x Base
1x Adapter
4x Ribbon
3x Switch Support
1x Fixed Base
2x 3 M Klebeband
2x Bandage
1x Akku
1x Zugseil
1x Daten-Kabel
1x Reinigungstuch
1x Benutzerhandbuch

Bildergebnisse ausbaufähig

Verlasst euch nicht blind auf das 2-Zoll-HD-LCD-Display. Es ist etwas blaustichig, wodurch ihr auf die Idee kommen könntet, den Weißabgleich manuell einzustellen. Damit würdet ihr aber nur das Original verfälschen, indem ihr es der verfälschten Ausgabe anpasst. Im Menü könnt ihr zwar ISO-Empfindlichkeit, Belichtungskorrektur, Weißabgleich und Schärfe manuell konfigurieren, aber das ist in der Regel nicht sinnvoll. Schließlich konzentiert ihr euch mit einer Actioncam nicht auf ein Objekt, sondern seid ständig in Bewegung. Belichtung und Schärfebereich ändern sich im Sekundentakt. Aber auch der Automatik-Modus zeigt Schwächen. Gerade bei drastischen Übergängen, wie vom schattigen auf den sonnigen Asphalt, passiert die Lichtanpassung nicht in einem eleganzen Fade, sondern ruckelt stark.

Bei HD-Auflösung könnt ihr 30 Bilder pro Sekunde aufzeichnen, in SD sogar 60. Gerade bei viel natürlichem Licht erhaltet ihr mit 1080p qualitativ schöne Aufnahmen. Bei Dunkelheit nimmt die Bildqualität jedoch rapide ab. Durch den erhöhten ISO-Wert kommt es zu starkem Bildflimmern. Das gilt sowohl für aufgenomme Videos wie auch Fotos.

Tagesprojekt geglückt

Laut Produktbeschreibung hält der Akku 90 Minuten durch, wenn durchgängig bei HD-Qualität aufgezeichnet wird. In der Praxis hat er noch etwas länger durchgehalten. Gerade beim Akku war ich skeptisch und wurde positiv überrascht. Das Display geht während der Aufnahme nach der eingestellten Zeit in den Ruhemodus, wodurch nochmal Energie eingespart wird. Viel Spaß und gelungene Aufnahmen bietet die Time-Lapse-Funktion der Actioncam. Mit ihr könnt ihr zum Beispiel einstellen, das die Kamera alle 4 Sekunden ein Bild aufnehmen soll. Den Zeitraum der Aufnahme bestimmt ihr wie im Standard-Modus per Knopfdruck. Später wird das Video automatisch beschleunigt abgespielt. Wolken ziehen in Highspeed am Horizont entlang. Der Wellengang wird zum eppeleptischen Zucken. Wichtig ist nur, dass ihr die Kamera während dieser Aufnahmen einige Minuten unbewegt lasst.

Nach circa drei Stunden Dauereinsatz war der Akku dann alle. Dadurch eigent sich die Kamera weder als Dash- noch als Webcam, oder? Nein, denn der Akku kann auch während der Aufnahme geladen werden. Somit könnte sie auch eine mehrstündige Autofahrt problemlos in SD-Qualität aufzeichnen.

Fazit

Die Victsing (Modell OD009B) ist gerade für diejenigen interessant, die gerne mal etwas mit einer Actioncam experimentieren möchten und sie im Hobbybereich einsetzen. An ein Modell von GoPro reicht der Nachahmer von Victsing qualitativ nicht heran. Mit der Fülle an Zubehör und Funktionen könnt ihr jedoch gleich loslegen, wobei eurer Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. Das Menü ist intuitiv zu bedienen, der Akku ausdauernd. Wer später mehr Anforderungen an die Bildqualität stellt, kann probelemlos auf GoPro oder ähnliche Actionscams mit 4K und ordentlichen Bildstabilisator aufrüsten. Das Zubehör ist kompatibel.

Technische Daten
LCD-Display: 2.0LTPS
Objektiv: 170 Grad-fisheye-Objektiv
Videoauflösung: 1080/p(1920*1080) @30 fps; 720 p(1280*720) @30 fps; 720 p(1280*720) @60 fps
Bildauflösung: 12M(4032×3024); 10M(3648×2736); 8M(3264×2448); 5M(2592X1944); 3M(2048×1536); 2MHD(1920X1080); 1.3M(1280×960); VGA(640×480)
Speicher: Micro SDHC, class 6 oder höher. Speicher 8 bis 32 Gb unterstützt.
USB: Mikro USB2. 0
Ladezeit: Ca. 4 Stunden

Technik verstehen. Technik gestalten. Technik testen. Diese drei Dinge bewegen mich im Alltag. Hier möchte ich spannende Geschichten und Projekte mit euch teilen. Zusammen halten wir Ausschau nach aktuellen Trends und nehmen allmöglichen Stuff unter die Lupe. Kommentiert gerne mit und werdet ein Teil von FUTUR3 hoch drei. Würde mich freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.