woodprint

Mit Backpapier einfach Holz bedrucken [X] DIY

Daniel [x] DIY, [x] Smart Break Leave a Comment

Ihr sucht nach einer Technik, mit der ihr selbst kostengünstig und vor allem schnell Holz bedrucken könnt? Ich habe eine Variante mit speziellem Packpapier getestet, die diese Kriterien meiner Meinung nach erfüllt. Viel Spaß beim Lesen und basteln!

Was du benötigst
Material

☞ Freezer Paper von Reynolds (https://amzn.to/2Q7kxRp)

☞ Ein Stück Holz, das ihr bearbeiten möchtet

Werkzeug

☞ Tintenstrahldrucker (Nicht mit Laserdrucker möglich)

☞ Rakel (https://amzn.to/2TdLpRz)

☞ Teppichmesser und Lineal

Schritt #1: Backpapier im richtigen Format zuschneiden

Je nachdem wie groß ihr euer Motiv auf der Fläche aufbringen wollt, müsst ihr die Folie zuschneiden. A4 hat bei mir bei einigen Testdrucks Probleme gemacht. Da das Papier sehr dünn ist, kann es beim Druckvorgang leicht knicken.

Ich habe meine Druckvorlagen im Fotoformat 15×10 cm zugeschnitten. Hier hatte ich kaum Probleme mit Knicken und verschmierter Tinte. Außerdem waren meine zu bedruckenden Flächen auch unter 10 cm hoch.

Die Zuschnitte lassen sich einfach mit einem Teppichmesser und Lineal vornehmen.

Schritt #1: Backpapier im richtigen Format zuschneiden

Je nachdem wie groß ihr euer Motiv auf der Fläche aufbringen wollt, müsst ihr die Folie zuschneiden. A4 hat bei mir bei einigen Testdrucks Probleme gemacht. Da das Papier sehr dünn ist, kann es beim Druckvorgang leicht knicken.

Freezer Paper

Sicherlich gibt es auch andere Backpapiere, mit denen dieses Vorgehen funktioniert. Mit handelsüblichen Papieren hat es bei mir jedoch nicht geklappt. Dieses Papier wirbt auch mit der Bastelanwendung.

Schritt #2: Bedrucktes Papier auflegen und glatt streichen

Nehmt das bedruckte Papier vorsichtig aus den Drucker. Die Tinte kann sehr leicht verwischen. Danach könnt ihr das Papier vorsichtig auf das Holz legen und mit dem Rakel sorgfältig glatt streichen. Unbedingt müsst ihr darauf achten, dass ihr das Papier nicht mehr verschiebt, sobald es einmal die Oberfläche berührt.

Danach einfach abziehen und stauen!

Hier das Ergebnis:

Ihr könnt auch behandeltes Holz bedrucken. Achtet nur darauf, dass Wachs, Öl etc. vollständig getrocknet sich. Nur solltet ihr im Nachhinein nicht mit Lasur über den Druck streichen, da dieser sonst verwischen könnte.

Diese Variante ist nur eine von vielen. Hier habe ich ein paar aufgelistet, die ich ebenfalls interessant fand:

Diese bringt im Vergleich sicher nicht das akkurateste Ergebnis, ist aber günstig und sehr schnell umzusetzen. Was meint ihr zum Ergebnis? Danke für das Kommentar!

Technik verstehen. Technik gestalten. Technik testen. Diese drei Dinge bewegen mich im Alltag. Hier möchte ich spannende Geschichten und Projekte mit euch teilen. Zusammen halten wir Ausschau nach aktuellen Trends und nehmen allmöglichen Stuff unter die Lupe. Kommentiert gerne mit und werdet ein Teil von FUTUR3 hoch drei. Würde mich freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.